Kontakt
Home Kontakt Sitemap

Ästhetische Zahnheilkunde // orale Chirurgie // Zahnimplantate // Angstpatienten

Zahnklinik Dr. Speicher

Parodontitisbehandlung

Zahnklinik Dr. Speicher

Die Parodontitis ist eine durch bakterielle Beläge verursachte Entzündung des Zahnbettes und bei Erwachsenen heute die Hauptursache für Zahnverlust!

Darüber hinaus kann die Parodontitis die Allgemeingesundheit beeinträchtigen.

Behandlung: Ultraschall & Laser

Als chronische Erkrankung kann die Parodontitis zwar nicht völlig geheilt, aber durch eine konsequente Zahnfleischtaschenbehandlung zum Stillstand gebracht werden.

Je nach Ausmaß der Erkrankung kann dazu eine geschlossene Parodontitisbehandlung ausreichend sein. Dabei werden Beläge und Bakterien oberhalb und unterhalb des Zahnfleischrandes (auf den Oberflächen von Zahnhälsen bzw. -wurzeln) entfernt.

Bei einer fortgeschrittenen Parodontitis mit tieferen Zahnfleischtaschen folgt unter Umständen eine offene Parodontitisbehandlung. Dabei wird das Zahnfleisch in einem kleinen chirurgischen Eingriff vorsichtig gelöst, die nun freiliegenden Bereiche unter freier Sicht gereinigt und erkranktes Gewebe entfernt.

Unsere Besonderheit: Mit Verfahren wie Ultraschall und der Photodynamischen Lasertherapie führen wir die Behandlung präziser, gewebeschonender und für Sie angenehmer durch.

Engmaschige Nachsorge

Um den Erfolg der Behandlung auch langfristig zu ermöglichen, gehört eine regelmäßige Nachsorge mit Messung der Zahnfleischtaschentiefe und Reinigung der kritischen Bereiche dazu.

Auf Wunsch nehmen wir Sie in unseren Recall auf und erinnern Sie rechtzeitig an Ihre Termine.

Spezielle weiterführende Behandlungen der sogenannten Parodontalchirurgie: Gewebe- und Knochenregeneration, Zahnfleischtransplantation, Hemisektion, Chirurgische Kronenverlängerung – erfahren Sie mehr »

Sie haben Fragen zur Parodontitis? Wir helfen Ihnen gerne weiter, sprechen Sie uns an!

Wegen der dauerhaft bestehenden Entzündung kann die Parodontitis Herz-/Kreislauferkrankungen und Diabetes begünstigen sowie bei Schwangeren das Risiko eines zu geringen Geburtsgewichtes des Kindes erhöhen.

Navigation